Menu Close Menu

Charaktere

Ekaj

"Hmph..."

Von seinen Freunden meistens nur vereinfacht "Eka" genannt.

Ekaj ist die Hauptfigur und derjenige, den ihr in S.a.D.2 steuern dürft.

Er ist, was die Thrazier als "Übermenschen" bezeichnen: der nächste Schritt in der Evolution. Ein Mix aus Mensch, Dämon und (Nano-)Maschine, hervorgegangen aus der Biogenetik und unzähligen Jahren Arbeit. Und dieses Projekt zur Erschaffung einer neuen, künstlich erweiterten Lebensform ist es, das man später als "S.a.D. Projekt" kennen würde.

Leos Vater Alois initiierte das Projekt in den 60er Jahren aus zunächst klassifizierten Gründen. Heute ist bekannt, dass es keinem geringeren Grund dienen sollte, als eines Tages vielleicht Gott höchstpersönlich zu ersetzen.

Ekaj selbst wurde natürlich nie gefragt, was er von seiner Rolle hält. Und obwohl er sie akzeptiert und der Stärke aus seiner künstlichen Existenz viele Vorteile abgewinnen kann, tut er das alles doch ohne allzu viel offensichtliche Freude.


Leonidas

"Was denn JETZT schon wieder?!"

Leonidas, oder einfach nur kurz Leo, ist der dauergenervte Leiter des S.a.D.-Projekts. Im Prinzip könnte man ihn als Ekajs Vater ansehen, doch ihre Beziehung ist eher eine geschäftlich-freundschaftliche.

Funktionalität: Leonidas versorgt euch stetig mit Missionen und Informationen.


Alan

"Alter, das war...heftig."

Alan ist eine echte Knalltüte und redet ständig davon, dass er mal aufdrehen will. Ironischerweise, wenn es dann doch mal zur Sache geht, ist er allerdings der Erste, der die Dinge anzweifelt und einen Rückzieher machen will.

Kennengelernt haben er und Ekaj sich über Leonidas, der das Potential von Alan als Fahrer und Unterhändler erkannt und ihn entsprechend in das Projekt einbezogen hat, trotz Alans humorvoller, gar naiver Art. Oder vielleicht doch gerade deswegen?

Funktionalität: Alan kann euch per Anruf von A nach B bringen. Auch beschafft er Munition und verhökert eingesammelten Schrott.


Lana

"Ärger? Bin dabei!"

Lana ist ein furchtbar unruhiges Mädchen und sich für keine Gefahr zu schade. Weder bei der Polizei noch beim Militär akzeptiert, weil sie ein Semi (eine Halb-Dämonin) ist, gelang sie über Umwege, namentlich Söldnertätigkeiten, zum Projekt.

Als Semi in dieser Welt aufzuwachsen, ist nicht leicht. Ihre herrlich verrückte Art ließ sie sich aber nie nehmen und so ist es auch kein Wunder, dass sie sich ganz ausgezeichnet mit Alan versteht.

Funktionalität: Lana kann euch viel über Geschichte, Politik und Waffen erzählen. Manchmal unterstützt sie euch (storybedingt) auch direkt im Kampf oder sabotiert den Gegner.


Valeria

"Seid bloß vorsichtig!"

"Informantin" ist ein sehr beschönigendes Wort für eine Spionin, doch genau das ist sie. Sie lebt schon lange in Thrazium und versorgt die Truppe von dort aus mit empfindlichen Informationen über den Feind.

Wie genau die junge Valeria auf der anderen Seite landen konnte, steht nicht in der Datenbank. Doch ihre Loyalität zum Projekt gilt laut Aussage von Leonidas als gesichert. Hoffentlich täuscht er sich da auch nicht.

Funktionalität: Extrem vielfältige und empfindliche Informationen zum Feind. Manchmal auch das Öffnen von Türen.


Weitere Charaktere...

...folgen nach und nach.